Unsere Geschichte

1931

Während Amerika gegen die Depression kämpft, wird die bescheidene Umgebung eines Familienkellers in Minneapolis, USA, zum Schauplatz für Richard Cornelius, um das Unternehmen zu gründen, das immer noch seinen Namen trägt - ein Unternehmen, das inzwischen zu einem der bekanntesten Namen in der globalen Getränkeindustrie geworden ist.

1933

Die bahnbrechende Erfindung des Unternehmens, ein einzigartiger Membrankompressor, wird entwickelt.

1935

Cornelius führt das erste schaumfreie Zapfsystem ein und wendet sich an die amerikanische Bierindustrie, die von dem Gerät und den Leistungen des Unternehmens so beeindruckt ist, daß sie Cornelius als Hauptlieferanten für Bierzapfhähne wählt. Dies gilt bis zum Zweiten Weltkrieg, wenn das Unternehmen besonders gefordert ist, bei den Kriegsanstrengungen bei der Herstellung von Rüstungsgütern zu helfen.

Mittlerweile hat Cornelius drei neue Luftkompressoren entwickelt und wurde vom US-Verteidigungsministerium für seine Arbeit an pneumatischen Systemen für Militärflugzeuge besonders gewürdigt.

Die späten 1940er Jahre

Cornelius setzt die Entwicklung von Luftfahrtgeräten fort, ist aber mit staatlicher Anerkennung und wachsender technischer und gestalterischer Kompetenz ausgestattet und konzentriert sich erneut auf den Getränkemarkt.

Die frühen 1950er Jahre

Die Erfrischungsgetränkeindustrie boomt. Entschlossen, alle Vorteile zu nutzen, beginnt Cornelius mit der Entwicklung einer völlig neuen Art von Ventilen, die die Branche revolutionieren und Cornelius zu einem ihrer Spitzenlieferanten machen würde. Cornelius zählt Namen wie Coca-Cola, Seven-Up, Canada Dry, Royal Crown und Dr Pepper zu seiner schnell wachsenden Kundenliste.

Ende der 1950er Jahre

Cornelius setzt seinen Expansionskurs fort und gewinnt rasch an Bekanntheit auf dem Markt und führt eine breite Palette von Zubehörprodukten für Getränke ein, darunter Edelstahltanks, Kunststoffschläuche, Kühlplatten und elektrische Kühlaggregate.

1961

Mit dem Verkauf der Aero Division bekräftigt Cornelius ihr Engagement für die Getränkeindustrie und macht sich mit der raschen Expansion nach Kanada, Europa und Südamerika auf den Weg zu einer multinationalen Marke.

Die 1970er Jahre

Das Wachstum und die wachsende globale Präsenz setzen sich in den 70er Jahren fort, und mit dem Beginn der Arbeitsplattenrevolution beginnt auch ein weiteres neues Kapitel in der Geschichte von Cornelius. Mit der Entwicklung von elektronischen Steuerungssystemen für solche Anwendungen baut Cornelius ihren wachsenden Ruf für Innovation und Exzellenz weiter aus und setzt seine weltweite Expansion fort - mit dem Bau von Büros und Fabriken in mehreren wichtigen Ländern.

1972

Die Mehrheitsbeteiligung von Cornelius wird von Jeno Palucci übernommen.

1979

Cornelius schließt sich mit dem weltweit renommierten Getränkeausschankunternehmen IMI zusammen und gründet die IMI Cornelius Group. Durch diese große Fusion kann Cornelius seine Produktionsbasis noch weiter ausdehnen - in schnell wachsende Märkte wie Australien, Neuseeland, China, Bengalen, Brasilien, Spanien und Deutschland vordringen und seine äußerst erfolgreichen Aktivitäten in den USA und Großbritannien konsolidieren.

1982

Die Kapitalerhöhung der IMI Plc generiert die Mittel für den Erwerb der restlichen Cornelius- Aktien.

Cornelius tätigt mehrere Übernahmen und bringt Namen wie Ross Temp, Coldflow, MK Refrigeration, Gaskell & Chambers und Silverwing unter das Banner von Cornelius, um seine Position weiter zu stärken und eine noch größere globale Abdeckung zu gewährleisten.

1996 bis 2000

Weitere Akquisitionen werden getätigt, darunter die britische Objex Ltd. und die renommierte US-amerikanische Wilshire Corporation. Der Umsatz der Gruppe beläuft sich jetzt auf fast 1,5 Milliarden Pfund, wobei allein IMI Cornelius weit über 300 Millionen Pfund liegt.

2001

IMI Cornelius baut seine Position als unangefochtener Weltmarktführer im Bereich der Getränkedosiersysteme weiter aus. Mit einer weltweiten Präsenz in 49 Ländern, einer unübertroffenen internationalen Verbreitung von Kühl- und Schankanlagen, einer unvergleichlichen Produktpalette und einem Vertriebs- und Supportnetzwerk von Tausenden von Kunden, wird Cornelius seinen Ruf als einziger wirklich globaler Anbieter weiter ausbauen. Globales Markenversprechen. . . lokal geliefert.

2008

Die innovative Arbeit von IMI Cornelius mit besonderem Fokus auf Umweltfragen, verbesserte Energieeffizienz und verantwortungsbewußtes Wirtschaften trägt zur Aufnahme der IMI-Gruppe in den Dow Jones Sustainability Index (DJSI) 2008 bei.

2011

Cornelius 80-jähriges Jubiläum!

Darüber hinaus ist Cornelius seit 50 Jahren erfolgreich auf dem europäischen Markt tätig. Wir möchten uns an dieser Stelle für die langjährige Treue und das Vertrauen bedanken, das Sie uns entgegengebracht haben, und Ihnen versichern, daß wir weiterhin verantwortungsvoll und innovativ für Ihren Mehrwert arbeiten werden.

2014

Cornelius wurde Teil der Marmon Group, einer Berkshire Hathaway Company, dem größten Finanzdienstleistungsunternehmen der Welt und Inhaber einiger der bekanntesten Marken der Welt.